Die AfD möchte mehr tote deutsche Bürger haben

In ihrem Grundsatzprogramm (Punkt 3.5) schreibt die AfD:

Waffenrecht muss nicht verschärft werden

und

Er muss es […] ertragen können, dass Bürger legal Waffen erwerben und besitzen […].

Oha. Was möchte die AfD uns denn damit sagen? Dass sie es befürwortet, wenn in Deutschland amerikanische Verhältnisse einkehren würden? Dass also jeder Bürger einfach und offen eine Schusswaffe im Discounter um die Ecke erwerben können soll? Die gleichen Verhältnisse also wie in dem Amerika, in dem es jedes Jahr über 30.000 Menschen durch Schusswaffen ums Leben kommen. Das Amerika, das in den letzten Jahren bei diesem Thema nur dadurch aufgefallen ist, dass psychisch gestörte Kinder und Jugendliche Amok gelaufen sind und viele unschuldige Menschen in den Tod gerissen haben.

Dass Schusswaffen einfach so ohne große Hindernisse zu kaufen sind, führt zwangsläufig dazu, dass diese Waffen auch eingesetzt werden.

Die AfD argumentiert nun so, dass beispielsweise im Falle eines Einbruchs sich das Einbruchsopfer gegen den Einbrecher wehren können soll. Doch in diesem Fall ist es wahrscheinlich, dass der Einbrecher ebenfalls eine Waffe besitzt. Und da Einbrüche meistens in der Nacht stattfinden oder zu einem unvorhergesehenen Zeitpunkt, kann man davon ausgehen, dass das Opfer entweder noch schlaftrunken ist oder überrascht wird und keine Schusswaffe zur Hand hat. Der Einbrecher jedoch schon. So wird das Einbruchsopfer erschossen, und das mit einer vom Einbrecher legal erworbenen Waffe.

Auch in Deutschland fanden in den letzten Jahren immer öfter Amokläufe statt, die durch psychisch kranke Jugendliche getätigt wurden. Diese Jugendlichen haben sich am Waffenschrank ihrer Eltern bedient und haben anderen unschuldigen Kindern das Leben genommen. Wenn die AfD in eine regierende Position kommt, würden solche Szenen auch hier tagtäglich werden und wir müssten mit einem sprunghaften Ansteigen von Toten durch Schusswaffenmissbrauch leben.

Also gilt: Augen auf! Verstand einschalten! KEINE Stimme für die AfD!

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*